Lehrgang

Lernziel des Lehrgangs

Fachgerecht Anwendung der lokalen und systemischen Blutegeltherapie, unter besonderer Berücksichtigung des aktuellen Wissensstandes zu den Wirkmechanismen.

Lernziele der Module im Detail

Modul 1

Grundlage der Blutegeltherapie / Dauer: 2 Tage
Die Teilnehmenden können selbständig eine Blutegeltherapie (lokale Indikation) unter Berücksichtigung der Kontraindikationen und möglichen Nachwirkungen durchführen. Sie lernen und wissen wie man einen Blutegel tiergerecht hält und ihn in der Praxis pflegt.

Modul 2

Wissenschaftliche Grundlage der Hirudotherapie / Dauer: 1 Tag
Die Teilnehmer haben Kenntnisse über die physiologischen Vorgänge während der Blutegel am Patient saugt. Ebenso die Nutzung der Blutegel in der Hirudotherapie. Die Teilnehmer sind in der Lage, die Nachwirkungen und Nebenwirkungen der Behandlung zu verstehen und zu behandeln.

Modul 3

Die moderne systemische Hirudotherapie / Dauer: 1 Tag
Die Teilnehmer können komplexe systemische Behandlungskonzepte bei chronischen Krankheiten entwickeln und verstehen die Blutegeltherapie als tiefgreifendes Ausleitverfahren.

Modul 4

Notfallbehandlungen in der Hirudotherapie / Dauer: 1 Tag
Die möglichen Nachwirkungen und Komplikationen der Blutegeltherapie werden vertieft. Die Teilnehmer lernen die basis-therapeutische Massnahme (Basic Life Support) bei Notfallsituationen in der Naturheilpraxis kennen, insbesondere in Bezug auf die Blutegeltherapie.

Modul 5a

Supervision und Erfahrung einer Spezialistenpraxis / Dauer: 1 Tag
Neue Behandlungskonzepte lernen und Besprechung eigener Praxisfälle.

Modul 5b

Andere drastische Ausleitverfahren / Dauer: 1 Tag
Die Teilnehmer sind in der Lage eine andere Ausleitmethode (Schröpfen und Baunscheidtieren) selbständig durchzuführen. Sie lernen die Indikationen und Kontraindikationen jeder Methode sowie die Kombinationsmöglichkeiten mit der Blutegeltherapie.

Modul 5c

Gruppentherapie und Praxisorganisation / Dauer: 1 Tag
Die Teilnehmer können eine Blutegeltherapie in der Gruppe durchführen. Sie bekommen einen Einblick in die Praxisorganisation, Abrechnung und rechtliche Fragen. Sie erleben die Psychodynamik der Gruppe im praktischen Teil.

Modul 5d

Supervision und praktische Übungen / Dauer: 4 Stunden
Eigene Fälle aus der Praxis werden bearbeitet. Es ist die Gelegenheit für jeden Teilnehmenden Fragen zu stellen. Von den Teilnehmenden ausgewählte Themen werden vertieft. Selbsterfahrung.

Modul 6

Praktikum in einer anerkannten Blutegelpraxis / Dauer: 2 halbe Tage (2 x 4 Stunden)
Praktisches Handwerk in einer eingeführten Praxis kennenlernen.

Modul 7

Schriftliche Prüfung mit individuellen mündlichen Korrekturen / Dauer: 2 Stunden
Lernkontrolle mit anschliessenden Korrekturen und Reflektion über seinen eventuellen eigenen noch vorhandenen Wissenslücken. Erwerben des Diploms nach den 50 Stunden Ausbildung.